Ausflugsziele

in Obergurgl

Klettersteige

Lassen Sie sich nicht gehen. Gehen Sie selbst! Und zwar am besten auf einem der beiden atemberaubenden Klettersteige rund um Obergurgl-Hochgurgl.

Spektakulär ist gleich der Einstieg in den „Zirbenwald“-Klettersteig, der über eine schmale Seilbrücke führt, während man später vorbei an uralten Zirben ins Glück klettert. Selbst ohne große Klettererfahrung lässt sich der familienfreundliche Steig, der sich für Kinder ab 10 Jahren eignet, bezwingen.
Mut und Geschicklichkeit verlangt der Panorama-Klettersteig „Schwärzenkamm“, der Sie inmitten der Gletscherwelt von Obergurgl-Hochgurgl führt.

Tipp: Die Begehung des hochalpinen Klettersteigs lässt sich ideal als (e)Bike & Hike Route planen – der „Gurgler“-Duathlon ruft!

Gondeln

Wanderer und Bergsteiger, Kulturfans, Ausflügler und Hungrige:
Sie alle genießen in Gurgl den direkten Draht nach oben.

Bergbahnen und Lifte erschließen die Berghänge im Osten des Dorfes – mitsamt Wanderwegen, Aussichtspunkten, Naturpark-Infopoint und Bergrestaurants.

HOHE MUT BAHN OBERGURGL
1.930 – 2670m

  • Berggastronomie auf höchstem Niveau, Top Location für Events
  • Panorama: Ausblick auf 21 Dreitausender
  • Ausgangspunkt für viele Wanderungen
  • großzügiger Spielplatz
  • Naturpark Infopoint „Gletscher – Klima – hochalpine Forschung“
  • Bergfrühstück NICHT inkludiert
  • Bike Transport nur bis zur Mittelstation

KIRCHEKARBAHN I + II HOCHGURGL
2.147 – 2.839m

  • Talstation im Top Mountain Crosspoint integriert, mit Gastronomie auf höchsten Niveau & Top Mountain Motorcycle Museum
  • Atemberaubender Blick auf die Dolomiten, Ötztaler & Stubaier Alpen
  • Auffahrt per Gondelbahn
  • Aussichtsplattformen
  • Kirchenkarhütte geöffnet

Timmelsjoch – Motorradmuseum

Das Motorcycle Museum am Top Mountain Crosspoint in Hochgurgl ist ein klarer Fall von „Muss man gesehen haben!“. Während draußen Motorradfans sich anschicken,

die Traumroute über das Timmelsjoch zu erobern, entführt die Ausstellung in die Welt der historischen Zweiräder. Nicht nur ausgesprochene Fans geraten in Europas höchstem Motorradmuseum ins Schwärmen. Auch wer mit Motorrädern sonst nichts am Hut hat, wird vom Zusammenspiel aus Architektur und Exponaten begeistert sein.

Wanderrouten rund um Gurgl

Das „Gletscherdorf Tirols“ ist ein Eldorado für Bergsteiger. Auf 1.930 m inmitten des Naturpark Ötztal gelegen, bildet Gurgl einen exzellenten Ausgangspunkt für

Hochgebirgs- und Gletschertouren, leichte Höhenwanderungen und grenzüberschreitende Urwege. Die Steige führen durch blühende Alpenrosenmatten, Almwiesen und einsame Bergflanken bis ins ewige Eis. Auf eigene Faust, mit privatem Bergführer oder im Rahmen des Wanderprogramms werden die Touren mit Sicherheit zum Erlebnis. Höhenmeter lassen sich aber nicht nur mit Muskelkraft bewältigen. Dank Bergbahnen, Timmelsjoch-Hochalpenstraße und Wanderbus rücken Höhenwege, Aussichtspunkte und Einkehrziele in der oberen Etage bequem nahe. Angenehmer Nebeneffekt: Reine Höhenluft und kühlere Temperaturen machen den Wanderurlaub in Gurgl zur wahren Gesundheitskur für Körper und Geist. Auch das effektive Ganzkörpertraining auf dem höchsten Nordic High Walking Trail wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus.

Erlebnispfad Zirbenwald

Selten schön: der Obergurgler Zirbenwald
Zirben trotzen oft ganz alleine Wind und Wetter im Hochgebirge. Ein 20 Hektar großer geschlossener

Zirbenwald, wie er sich bei Obergurgl von 1.950 m bis auf 2.100 m an den Nordhängen des Schönwieskopfes erstreckt, ist daher etwas ganz Besonderes. Seit 1963 ist er im UNESCO-Biosphärenpark „Gurgler Kamm“ als Naturdenkmal ausgewiesen und geschützt.
Auf dem Themenweg erfahren Interessierte allerlei Wissenswertes über die Zirbe, die Waldbewohner (z.B. den Tannenhäher), die Fauna und Anekdoten über Einheimische. Mittels interaktiver Angebote wie einem Fernrohr können Neugierige die Umgebung erkunden und z.B. nach Bären, Katzen und Affen Ausschau halten – so heißen in der Jägersprache männliche, weibliche und junge Murmeltiere.

Naturpark Infopoint & Hohe Mut

Hochalpine Forschung zum Anfassen
In Obergurgl sitzen naturkundlich
interessierte Gäste sozusagen
an der Quelle:

Die Naturpark-Ausstellung in der 2.670 m hoch gelegenen Hohe Mut Alm versorgt sie mit Wissenswertem zu den Schwerpunktthemen „Gletscher – Klima – hochalpine Forschung“. Mit Blick auf die mächtigen Gletscher des Rotmoos- und Gaisbergtales gehen die Inhalte besonders nahe.

Piccardbrücke – Ramolhaus

Drahtseilakt am Gurgler Ferner
Schwindelerregend hoch, aber rundherum gesichert: So lässt sich das Abenteuer Hängebrücke im hinteren Talschluss des Gurgler Tals

beschreiben. Seit Sommer 2017 überspannt die 142 m lange Brücke die tiefe Schlucht zwischen den beiden Talseiten und stellt eine wichtige Verbindung zwischen Langtalereckhütte und Ramolhaus dar. Benannt wurde das Bauwerk nach dem berühmten Ballonfahrer Auguste Piccard.

Alpine Auszeit

Auf höchster Ebene genießen
Gurgl. Alpine Auszeit. Abseits des Trubels. Draußen in der Natur.
Das ist Entspannung und Erholung. Gurgl ist das Gegenteil von Alltag.

Der Urlauber kriegt den Kopf frei beim Wandern, Bergsteigen, Klettern und Biken. Hochalpine Regionen sind ruckzuck erreicht. Gehen und Sehen. Wandern und (Wohl-)Fühlen. Wellness drinnen und draußen in der Natur. Die hohe Qualität der Hotels und Restaurants genießen. Eine andere Welt. In Gurgl steht die Zeit nicht still. In Gurgl vergeht die Zeit nicht langsamer. Aber Gurgl ist Zeit, die bleibt.

Alpine Ausblicke

Hoch hinaus und tief blicken
Gurgl spürt man. Gurgl berührt die Seele. Wind, Sonne, Licht – alles so intensiv.
Die klare Luft lässt weit blicken, sie lässt tief blicken.

Das Grün, das es nur hier gibt. Das Blau, das die Bergspitzen umschmeichelt. Forsche Bäche, tosende Wasserfälle, stille Bergseen. Grandiose Ausblicke. Ganz gleich, ob man zu Fuß heraufkommt oder die Bergbahnen nutzt. Sehen und Spüren – das ist Gurgl.

Hütten Obergurgl

Beine ausstrecken, Essen und Aussicht genießen
Viel Natur, frische Luft und Höhensonne: Das Unterwegssein in den Bergen rund um Gurgl ist Futter für die Seele.

Doch auch der Körper verlangt – zu Recht – eine genüssliche Wegzehrung. In den Hütten und Bergrestaurants bekommt er regionale Schmankerl serviert, die im Angesicht des Panoramas gleich doppelt so gut schmecken. Manche Einkehrziele liegen leicht erreichbar nahe dem Talboden oder der Bergbahnstationen, während andere erst nach längerem Fußmarsch in Sichtweite rücken. Aber ganz egal, wie viele Schritte am Zähler stehen: Wanderer werden überall herzlich empfangen und köstlich bewirtet.

Ramolhaus

Das Ramolhaus liegt auf 3.005 m
und wurde 1881 am Köpfle unterhalb des Spiegelkogels von dem
Bergführer Martinus
Scheiber erbaut.

Hütte, Gastlokal komplett renoviert. Wunderschöner Ausblick von der Sonnenterrasse auf den Talschluss mit seinen Gletschern.
Der „Gurgler Ferner“ zum Greifen nah!

Schönwieshütte

Mitten in den Ötztaler Alpen, abseits der präparierten Pisten wurden Moderne & Tradition
eindrucksvoll zu einem Platz
der Ruhe und
Gemütlichkeit kombiniert.

Willkommen auf der Schönwieshütte in Obergurgl.

Gehzeit ca. 1,5 Std – traumhafter Ausblick INKLUSIVE.

Das junge, motivierte Team verwöhnt Sie mit hausgemachten Schmankerln und heimischen Gerichten.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hohe Mut

Am einzigartigen Bergrücken der „Hohe Mut“ bieten wir Tiroler Berggastronomie auf höchstem Niveau. Viel Holz formt die gemütliche Hütte im Tiroler Stil in

den Stuben und auf der Sonnenterrasse. Heimelige Stuben, der Weinkeller und die gesellige Bar mit offenem Kamin schaffen ein Ambiente zum Wohlfühlen.

Sahnesstüberl

Der am Ende des Ötztales gelegene malerische Ort Zwieselstein dient als Ausgangspunkt für so manche Bergtour. Für eine spontane, kurze und leichte Tour

eignet sich eine Wanderung zum Sahnestüberl.

Ein idealer Treffpunkt um Tiroler Spezialitäten und Schmankerln zu probieren.

Lenzenalm

Die Lenzenalm (1.896 m).
Urige Alm, mitten in der Natur der Ötztaler Alpen mit einzigartiger Aussicht auf die umliegende Berg- und Gletscherwelt.

Timmelsjoch

Die Timmelsjoch-Hochalpenstraße nach Südtirol zählt zu den kultigsten Passstraßen der Alpen und regt unterwegs zur „Timmelsjoch Erfahrung“ an.

Auf ihr verkehrt auch der beliebte Timmelbus, der sich für Wanderungen in Südtirol anbietet oder nach einer Tour den Weg über das Timmelsjoch zurück nach Gurgl erleichtert.

Langtalereckhütte

Die Langtalereck Hütte liegt am Eingang des Langtals mit herrlichen Blick auf den Gurgler Gletscher. Die Hütte ist im Sommer sowie im Winter bewirtschaftet.

Tiroler Küche
Fleischspezialitäten, Nudelgerichte, vegetarisches Essen, Bergsteigeressen, Fleisch und Milchprodukte aus eigener Landwirtschaft, Halbpension möglich Betten und Matratzenlager

Sommer: geöffnet von Mitte Juni bis Ende September